Verena Liebers
Die 1961 in Berlin geborene Autorin studierte zunächst Biologie in München. Seit 1990 lebt und arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am BGFA (Forschungsinstitut für Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung Institut der Ruhr-Universität Bochum) im Kompetenzzentrum Allergologie/ Immunologie in Bochum. Darüber hinaus hat sie am BGFA die Pressearbeit aufgebaut und zehn Jahre lang geleitet.
Nebenberuflich arbeitet die vielseitig begabte Schriftstellerin als Künstlerin und Wissenschaftsjournalistin.

Immer ist Verena Liebers literarische Welt eine Welt der Gefühle, ein Mikrokosmos der Zwischenmenschlichkeit und eine Hinwendung an die eigene kleine Welt, in der wir alle leben. „Jeder Mensch lebt seine eigene kleine Welt", beschreibt sie selbst den Hintergrund Ihrer Geschichten, Figuren und Handlungen.

Auszeichnungen:
2. Preis beim Poetensitz 1999, Heidelberg
1. Preis beim Literaturwettbewerb des Kulturfestivals in Minden, AG die Fittinge, 2000
1. Preis beim SALONline-Internet-Wettbewerb, 2000
2. Preis beim Oberhausener Literaturwettbewerb, 2002
3. Platz beim Storch-Literaturwettbewerb 2002, Essen
1. Preis beim Dorstener Lyrikwettbewerb 2003
3. Preis beim Felsenland-Literaturpreis 2003
- Stadtschreiberin in Otterndorf 2005
- Stadtkünstlerin in Langenberg 2006
1. Preis im Schreibwettbewerb "Weihnachtsbrief" der Aktion Mensch 2012
Ausgewählt für die "Soltauer Künstlerwohnung" in Soltau (Niedersachsen) 2012
3. Platz Lyrikwettbewerb Hochstadter Stier 2015
Stipendium "Stader Uul" 2016

Schwerpunkte: Lyrik, Erzählungen, Gesellschaftsromane (psychologisch fundierte Beobachtungen)

Veröffentlichungen im SALON LiteraturVERLAG:
- Kleine Welt, Erzählungen
- Das Schattenmädchen, Roman, Borderline
- Der Mantelmann, preisgekrönte Erzählungen und Lyrik
- Nestel, Roman, Autismuns
- Die Beoachterin, Roman, Sucht
- Nebenan, Erzählungen

Viele weitere Informationen finden Sie auf der Website von Verena Liebers: www.vigli.de

Berichte über Verena Liebers
- 2011-09 Soltau


Der Verlag

 

 

Literatur öffnet Horizonte. Verleihen wir den Gedanken Flügel. In diesem Sinne steht der SALON LiteraturVERLAG für anspruchsvolle, kritische Literatur mit geschichtlich und gesellschaftlich relevanten Bezügen.

So erreichen Sie uns

SALON LiteraturVERLAG
Volkartstr. 2c, 80634 München
Tel. 089-589 27 615, Fax 089-589 27 616
@: salonline@salonline.de

Pressearbeit, Marketing
Kerstin Harder-Leppert
@: presse@salonliteraturverlag.de

 
 
Back to top