Ilio Tognoni
wurde in Lajatico (Pisa) geboren. Er lebte bis zu seinem Tod im Jahr 2013 in München. Er war Mitglied des Freien Deutschen Autorenverbands.
Nachdem er jahrelang als Journalist gearbeitet hatte, begann seine literarische Karriere mit einem Erzählband und der Komödie.

Auszeichnungen:
Für seine literarische Arbeit erhielt Ilio Tognoni 2010 das „Goldene Buch“ des Freien Deutschen Autorenverbands, LV Bayern e.V.

Veröffentlichungen:
„Cara, stasera litighiamo ancora, é meglio („Liebling, heute Abend streiten wir wieder, es ist besser so“). Weitere Bücher: „Deutschland im Blickpunkt“ - Bayerische Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit; „L´Europa e gli Europei“ („Europa und die Europäer“) - Alinea Editrice; „Deutschland dreißig Jahre danach“ - Hoermann Verlag; „Il paese sulla collina“ („Das toskanische Dorf“) - Alinea Editrice; „I tedeschi; oggi come ieri?“ („Die Deutschen: Heute wie gestern?“) - Alinea Editrice; „Aria di mare“ („Meeresluft“) - Alinea Editrice und „Il vecchio scrittore“ („Der alte Schriftsteller“) - Alinea Editrice.

Schwerpunkte: Zeitromane, Reportagen

Veröffentlichungen im SALON LiteraturVERLAG
- Eine italienische Begebenheit, Gesellschaftsroman, Zeitkritik
- Das Dorf in der Toskana, Gesellschaftsroman, Toskana-Roman
- Das Treffen, Gesellschaftsroman, Zeitkritik

 


Der Verlag

 

 

Literatur öffnet Horizonte. Verleihen wir den Gedanken Flügel. In diesem Sinne steht der SALON LiteraturVERLAG für anspruchsvolle, kritische Literatur mit geschichtlich und gesellschaftlich relevanten Bezügen.

So erreichen Sie uns

SALON LiteraturVERLAG
Volkartstr. 2c, 80634 München
Tel. 089-589 27 615, Fax 089-589 27 616
@: salonline@salonline.de

Pressearbeit, Marketing
Kerstin Harder-Leppert
@: presse@salonliteraturverlag.de

 
 
Back to top