Beate Gruhn

Beate Gruhn,
geboren in Wiesbaden. Aufenthalte in England und den USA. Sie arbeitete als MTA in der Forschung an der Universitätsklinik München.

Auszeichnungen:
1. Preis der griechischen Union Soroptimist International Athen mit einer Kurzgeschichte beim Wettbewerb „The spirit of the Olympic Games during Ancient Times, the sacred Olympic Truce and its impact on today´s reality“.

Veröffentlichungen:
Gedichte und Kurzgeschichten in zahlreichen Literaturzeitschriften und Anthologien. Erzählband „Zeitfragmente“ 2006, Gedichtband „Eiland“ Wiesenburg Verlag 2009

Schwerpunkt: Erzählungen, Zeitgeschichtliche Romane

Veröffentlichungen im SALON LiteraturVERLAG:

Rezensionen:

Münchner Merkur: “…in schlanker Sprache und so zielstrebig erzählt, dass sie sich keine Rückblicke und Umwege erlaubt…”
Süddeutsche Zeitung: “Doch die Geschichte bleibt spannend und liest sich gut.”
BR 5 aktuell: “Das einfühlsame Portrait einer Frau zwischen den Fronten.”