Beate Klepper

Beate Klepper
wurde 1965 in Coburg geboren. Die Autorin beschäftigt sich neben ihrem Beruf intensiv mit historischen Themen, die sie zum Schreiben animieren.
Ihr Ziel ist es, Personen und Hintergründe – besonders aus dem 18. u. 19. Jahrhundert – in Romanen eine literarische Form zu geben und so dem modernen Leser näher zu bringen. „Darin steht für mich die eigene und passende Stimme des Protagonisten im Vordergrund,man könnte auch sagen, die Stimme seiner jeweiligen Zeit und seiner Herkunft.”
Die Autorin lebt heute mit ihrem Mann und zwei Kindern in München.

Mitgliedschaften:
Beate Klepper ist Mitglied im Verband Deutscher Schriftsteller (VS), im Freien deutschen Autorenverband (FDA), im Münchner Literaturbüro und beim Montségur-Autorenforum.

Veröffentlichungen:
Sie veröffentlichte diverse Kurzgeschichten, den Schwerpunkt ihrer Arbeit legt sie jedoch auf Romanbiografien.
Als erste erschien “Tumult der Seele – Lichtenberg und Maria Dorothea Stechard“, die im SALON LiteraturVERLAG in überarbeiteter Ausgabe neu erschienen ist.
Ihr Interesse für die Theatergeschichte verarbeitete sie in dem Roman “Spiel hinter Masken“, mit dessen Kulisse sie die tiefschichtige Welt des 18. Jahrhunderts einfangen konnte.
Ihre Romanbiografie über Minna Jaeglé, Büchners Braut, erschien 2013 beim Aufbau Verlag.

Schwerpunkt: Historische Romane, Romanbiografien, 18. Jh.

Veröffentlichungen im SALON LiteraturVERLAG: