Tania Rupel Tera

Tania Rupel Tera
geboren in Bulgarien, studierte an der Universität „Kliment Ochridski“ in Sofia Literatur und Journalistik. Ihre Bilder malt sie bevorzugt in Acryl, Öl und Pastell. Seit 2005 lebt und arbeitet sie in München.

Mitgliedschaften:
2013 – Mitglied im Freien Deutschen Autorenverband Bayern.
2013 – Mitglied in der Autoren Galerie 1.

Veröffentlichungen in bulgarischer Sprache:
1994 – „Erde, Himmel und noch weiter“, 1. und 2. Teil,
Verlag des Verbandes der unabhängigen bulgarischen Schriftsteller.
1996 – „Vergebung“, Roman, Verlag Geopress.
1999 – Erzählungen und Novellen, Verlagsatelier AB.
2001 – Gedichte, Verlag Rimaprint.
2004 – Gedichte, Verlag Orbel.
2010 – Erzählungen, Verlagsatelier AB.

Veröffentlichungen in deutscher Sprache:
In Anthologien, Zeitschriften und im Literatur-Radio Bayern.

Ausstellungen:
2013-2016 Gruppenausstellung „Bilder, Briefe, Noten“ Autoren Galerie 1/München.
2015 Einzelausstellung in der Galerie „Salon Ronstedt“, München.
2015 Teilnahme in der Ausstellung in der Kirche St. Michael mit Texten zu Bildern.
2018 Einzelausstellung “rock mich oder roll mich” in der Galerie Juliane Krose

Auszeichnungen:
2020 1. Platz 7. Landschreiber-Wettbewerb “Sprache und Flucht”
2020 Europeans in art-Award, Münchner Europa-Mai 2020, „Künstlerinnen und Künstler für Europa“

Über mich:
Gegenstand meiner Arbeit ist der Mensch, sein Wesen, sein bewegtes Inneres, seine Seele mit all ihren Facetten. Am meisten interessiert mich, welche Gefühle, Sehnsüchte, Ängste und Wunden sich tief in ihm verbergen. So entstehen Momentaufnahmen – manchmal zart und poetisch in Metaphern und Allegorien, manchmal expressionistisch und mit der Wucht aufbrechender Worte und Farben.

Veröffentlchungen im SALON LiteraturVERLAG:

  “Plötzliche Hunde – Blick ins Buch” als Flipbook
Facebook: https://www.facebook.com/taniarupeltera