europeans in art-Award für Tania Rupel Tera

Wir gratulieren unserer Autorin Tania Rupel Tera von Herzen. Als eine von drei Künstlerinnen und Gruppen erhielt sie den „europeans in art-Awards“ als abschließende Aktion des ersten Münchner Europa-Mai 2020. Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner übergab am 28. Juli die Urkunden, mit denen die Initiatoren des Münchner Europa-Mai und die Schirmherrin, Bürgermeisterin Katrin Habenschaden, besonders kreativ ausgedrückte Begeisterung und Integrationskraft für Europa würdigten.

Ausgezeichnet wurde von Tania Rupel Tera das Lyrikvideo “Mauer”

Mit ihrem Lyrik-Video ‚Mauer‘“, so so die Jury, drücke die Autorin aus, dass es im Leben immer darum gehe, Grenzen zu überwinden und dabei dennoch dem anderen Eigenes zuzugestehen. Damit verdichte sie ein Grundthema Europas, und zwar sowohl seiner Menschen wie auch der Politik. Es spiegele sich in ihrer Lyrik die Brüchigkeit all dessen, was in Europa nach den beiden Weltkriegen errungen wurde und wie wichtig es sei, dies zu verteidigen.

Bei der Aktion „europeans in art-Awards“ im Rahmen des Münchner Europa-Mai 2020 waren Künstlerinnen und Künstler eingeladen, Werke und Projekte zum Thema Europa einzureichen. In der integrativen Kraft von Kunst und Kultur sollte sich der europäische Gedanke spiegeln. 

Auf dem Bild oben: Tania Rupel Tera (Mitte) mit Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner und Isabella Amann, Europa-Union München.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − siebzehn =