Not macht erfinderisch

Zwei vor Zwölf / Mannheimer Morgen

12. März 2020 Autor: Romina Toniatti

“Februar 1945, der Zweite Weltkrieg neigt sich dem Ende, auch Heinrich Himmler und Adolf Hitler merken, dass sie jetzt eine Rückversicherung brauchen, wenn sie überleben wollen.”, schreibt Romina Toniatti im Mannheimer Morgen. Und: “In dem neuen Roman „Zwei vor Zwölf“ des Mannheimer Autors Walter Laufenberg taucht der Leser in die fiktive Gedankenwelt des SS-Reichsführers Himmler und des Diktators Hitler ein.”

Die ganze Rezension finden Sie unter: https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-kultur-not-macht-erfinderisch-_arid,1615973.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei + vier =