Wundebar – Was für ein Abend im Lyrikkabinett

28.11.2020

Was für ein Abend im Münchner Lyrik-Kabinett – absolut volles Haus, bestens gelaunte Musiker, eine fanstastische Autorin, und begeistertes Publikum, das die Akteure mit minutenlagem Applaus belohnte. Die Präsentation von “Wundebar” – Lyrik & Jazz, am Donnerstag, 28.11., war ein riesiger Erfolg, über den wir uns ebenso riesig freuen. 


Es war der Abschluss einer langen Entwicklungszeit, beginnend vor drei Jahren mit der Symbiose des Gedichts “Tropfen auf der Scheibe” von Tania Rupel Tera und “Yorks Guitar” von Chris Gall. Bis zum Sommer diesen Jahres entstanden immer weitere Kompositionen, musikalisch umgesetzt mit Wolfgang Peyerl (Schlagzeug), Alexander Haas (Gitarre und Kontrabass), Martin Cambeis und Franz Westner (Sprechchorlleitung und -stimmen) sowie wieder Piano mit Chris Gall.

Wir sind glücklich, nun mit “Wundebar” auf dem Markt zu sein. 

Audio-CD, 19 Lyrik- & Jazzkompositionen.
Mit Tania Rupel Tera, Chris Gall, Wolfgang Peyerl, Alexander Haas, Martin Cambeis, Franz Westner
Komposition, Idee: Tania Rupel Tera, Franz Westner
Solid Pack Record

Einfach mal reinhören
Gustav
Mauer in meinem Kopf
Rock mich
Schlafgedicht
Wundebar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − 5 =